Wortreiches

Nähergehende Texte über Themen, die SM betreffen

Expedition ins BDSM-Reich

Die Gattung der SMler zählt zu den wenigen, die den Biologen bis heute Rätsel aufgeben. Betrachten wir die geheimnisvollen Geschöpfe etwas genauer, zeigen sich uns erstaunliche Wesensarten und Lebensweisen.

SSC - Theorie und Praxis

Was heißt SSC? Safe, sane, consensual.Safe = sicher. Dom sorgt dafür, dass die Gesundheit des Subs nicht gefährdet wird (Haken mit ausreichender Tragkraft in der Decke, Schere in Reichweite, vorschriftsmäßige Fesselung etc.).

Safewort - Rettung in letzter Not

Das Safewort ist so etwas wie "S.O.S." auf hoher See oder "Feuer", wenn's brennt. Das Wort wird nur dann benutzt, wenn Sub die Qualen wirklich, ehrlich, 100%ig nicht mehr aushält.

Tabu - die unbezwingbare Grenze

Zwei Begriffe gibt es, die den Dom in seiner Freiheit einschränken, mit seinem Sub zu tun und zu lassen, was ihm beliebt: das Tabu und die Grenze. Doch wie bei einigen anderen Definitionen aus dem Bereich BDSM gibt es auch hier Meinungsverschiedenheiten.

Vanillas fragen - Subs antworten

Hast du vor, dich deinem besten Freund, deiner besten Freundin gegenüber als Sub zu outen? Ahnt dein Bruder, deine Schwester etwas von deiner Neigung und beginnt, Fragen zu stellen? Hier ein paar Antworten auf eventuelle Fragen.


SM und Satanismus - nichts liegt uns ferner

Wir alle haben in der Zeitung mit den großen Buchstaben, die kein Mensch kauft, aber jeder kennt, schon einmal reißerische Schlagzeilen gelesen wie "Satanistenpaar begeht Sado-Maso-Mord" oder "Perverse Messen auf dem Friedhof".


Let's go party - alles über SM-Feten

Wo sind denn überhaupt SM-Feten? Das erfährst du am besten über Webseiten wie www.schlagzeilen.com. Dort findest du Listen nach Ort und Zeit sortiert. Hier erfährt man auch, um was für eine Art von Fete es sich handelt.


Get a life! SM als Allheilmittel?

Der Mensch strebt nach Dingen, die seinem Leben einen Sinn geben: die Liebe, die Gemeinschaft anderer Menschen, ein Hobby. Manch einer mag vermuten, dass er im Bereich SM all das findet.

Outing - Argumente für und wider den Schritt aus dem Dunklen

Der eine fürchtet, sich zu outen oder geoutet zu werden, der andere behauptet, sich schon geoutet zu haben. Was versteht man eigentlich unter "outen"? Die SMler haben das Wort aus der Schwulenszene übernommen, die Bedeutung ist im Grunde die gleiche.

Outing 2 - Seht: So bin ich!

Der entscheidende Unterschied zum Homosexuellen liegt darin: Was "schwul" oder "lesbisch" bedeutet, weiß jedes Kind. Ein schwuler Mann schläft mit Männern, eine lesbische Frau mit Frauen und ein bisexueller Mensch mit beiden.

Die Geschichte von der Moral

Wenn man sein stilles Kämmerlein verlässt und beginnt, sich mit anderen SMlern zu beschäftigen, wenn man chattet oder wenn man Partys besucht, stellt man bald fest, dass alte Moralvorstellungen nicht mehr zu gelten scheinen.

Switcher - Sub plus Dom oder weder noch?

Außer Subs und Doms gibt es noch eine dritte Gruppe von SMlern: die Switcher. Sie sind beides - sowohl dominant als auch devot. Nicht unbedingt gleichzeitig, aber im Wechsel.

Willkommen im Taubenzüchterverein

... mag sich mancher Neuling im BDSM denken, wenn er zum ersten Mal einer Gruppe von SMlern begegnet, z.B. auf einem Stammtisch, und das Miteinander-Umgehen der Anwesenden betrachtet.
Page copy protected against web site content infringement by Copyscape
Jugendschutz
 
 
Um unsere Webseite für dich optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies findest du in unserer Datenschutzerklärung [Speichern und schließen]